.: Das Portal der bayrischen Schulsanitätsdienste :. - schulsani-bayern.de
http://www.schulsani-bayern.de
...die Infoseite für Schulsanitätsdienst-Leiter in Bayern

   Home Links FAQ Forum Schulsani-Quiz Impressum

neu: Schulsani TShirts


Mitbestellung per mail möglich


Aktuelles

"Einsatzprotokoll Schulsanitätsdienst Bayern" (2. Version) zum Download in unserem Forum

Wir suchen noch Bilder für das nächste Schulsani-Quiz!

Buch-Empfehlung: neues Buch "Sanitätsdienst macht Schule" des S&K Verlags


Termine

22.-24. Juni 2015
3-Tages-Seminar für Lehrkräfte in Dillingen

17. Oktober 2015
Bayerisches Schulsani-Symposium in München

09.-11. November 2015
3-Tages-Seminar für Lehrkräfte in Dillingen


newsletter bestellen

Tutorial "Aufbau eines Schulsanitätsdienstes" für Neueinsteiger


Schritt 9: Richten Sie Ihren Schulsanitätsraum ein.


Im Grunde benötigen Sie für Ihren Schulsanitätsdienst weder spezielles Material noch einen Raum... Aber beides motiviert ungemein! So sollten Sie neben dem von der Kommunalen Unfallversicherung Bayern für eine Schule vorgeschriebenen Erste Hilfe-Material zumindest eine Tasche oder einen kleinen Rucksack bekommen, damit die Schulsanitäter "ihr" Material zum Einsatzort mitnehmen können. In einem gut eingerichteten Raum können erkrankte Schüler betreut, das Material geprüft und gewartet, Dienstpläne geschrieben und Treffen abgehalten werden.

Neben dem an der Schule vorgeschriebenen bzw. empfohlenen Erste Hilfe-Material ist für einen Schulsanitätsdienst sinnvoll:

Eine Tasche oder ein Rucksack mit

  • Verbandsmaterial, Coldpacks, Einmalhandschuhe
  • Nierenschalen, Zellstoff
  • Zuckerstückchen / Traubenzucker
  • ggf. Beatmungsmasken / -folien (als Hilfe zur Mund-zu-Mund-Beatmung)
  • ggf. Blutdruckmessgerät inkl. Stethoskop
  • kleine Taschenlampe

    sowie

  • Einsatzprotokolle
  • Decke / Rettungsdecken
  • Händedesinfektionsmittel

    Bei entsprechender Ausbildung können zudem vorgehalten werden

  • Stifneck / Schienenmaterial
  • ein Automatisierter Externer Defibrillator (AED) für die Herz-Lungen-Wiederbelegung
  • ggf. Beatmungsbeutel mit Masken

    NICHT zur Ausstattung eines Schulsanitätsdienstes gehören: Sauerstofflaschen, Intubationsbesteck, Blutzuckermessgerät, Medikamente, Salben etc.!


    Wenn Ihnen ein Schulsanitätsraum zur Verfügung steht, sollte dieser beinhalten:


    SSD-Raum RS Poing

  • Liege mit gut abwaschbarer Oberfläche (ggf. Einmallaken)
  • gut waschbare Decke (oder Decken für 3,- Euro...)
  • Sitzgelegenheit für Patienten
  • Tisch + ggf. weitere Stühle (für SSD-Treffen)
  • Materialschrank
  • Möglichkeit zum Händewaschen + Desinfektion
  • ggf. kleiner Kühlschrank für Coolpacks


  • Wie finanziert man das zusätzliche Material?

    Anders als für die Erste Hilfe-"Grundausstattung" an der Schule ist der Sachkostenträger der Schule nicht verpflichtet, Ihnen finanzielle Mittel für zusätzliches Material oder die Einrichtung des Sanitätsraumes zur Verfügung zu stellen. Wenn auch das Schul-Budget keine Möglichkeiten bietet, sollten Sie zunächst Unterstützung beim Elternbeirat, Förderverein etc. suchen und Ihre betreuende Hilfsorganisation fragen, die Ihnen vielleicht eine Tasche, ein Blutdruckmessgerät und Schienenmaterial zur Verfügung stellen kann. Zudem können Sie die Gemeinde und naheliegende Firmen, Banken,... um Hilfe bitten. Bereiten Sie eine kleine Präsentation oder eine Art "Pressemappe" über die Arbeit und Vorzüge eines Schulsanitätsdienstes vor, um Ihre potentiellen Sponsoren für Ihre Sache zu gewinnen, und halten Sie eine "Gegenleistung" parat (ein Dankeschön in der Schülerzeitung, auf den Internetseiten oder noch besser in der örtlichen Presse).

    Darüber hinaus können Sie mit Ihren Schulsanitätern auch Geld "erwirtschaften", z.B. durch einen Stand am Weihnachtsbasar oder Schulfest. Beraten Sie mit Ihren Schulsanis bei einem Treffen, welche Aktionen man dafür planen könnte.