.: Das Portal der bayrischen Schulsanitätsdienste :. - schulsani-bayern.de
http://www.schulsani-bayern.de
...die Infoseite für Schulsanitätsdienst-Leiter in Bayern

   Home Links FAQ Forum Schulsani-Quiz Impressum

neu: Schulsani TShirts


Mitbestellung per mail möglich


Aktuelles

"Einsatzprotokoll Schulsanitätsdienst Bayern" (2. Version) zum Download in unserem Forum

Wir suchen noch Bilder für das nächste Schulsani-Quiz!

Buch-Empfehlung: neues Buch "Sanitätsdienst macht Schule" des S&K Verlags


Termine

22.-24. Juni 2015
3-Tages-Seminar für Lehrkräfte in Dillingen

17. Oktober 2015
Bayerisches Schulsani-Symposium in München

09.-11. November 2015
3-Tages-Seminar für Lehrkräfte in Dillingen


newsletter bestellen

Tutorial "Aufbau eines Schulsanitätsdienstes" für Neueinsteiger


Schritt 10: Machen Sie Ihren Schulsanitätsdienst bekannt!


Herzlichen Glückwunsch, wenn Sie an diesem Schritt angelangt sind! Sie haben nun Ihren Schulsanitätsdienst aufgebaut und alles organisiert, was dafür notwendig ist, vielleicht haben Ihre Schulsanitäter auch schon die ersten Einsätze hinter sich...

Nun ist es wichtig, dass Ihr Schulsanitätsdienst nicht nur gut und zuverlässig arbeitet, sondern Sie ihn auch "promoten". Warum? Ganz einfach, Akzeptanz, Unterstützung, Spenden, Nachwuchs, etc. - das alles hängt vom guten Ruf und der Bekanntheit Ihres Schulsanitätsdienstes ab! Auch Ihre Kollegen werden eher ein Auge zudrücken, wenn ein Schulsanitäter mal wieder aus dem Unterricht gerufen wird, wenn sie regelmäßig von der guten Arbeit und dem Engagement des Schulsanitätsdienstes hören...

Also...

  • Organisieren Sie eine Info-Stellwand über den Schulsanitätsdienst für Mitschüler und Kollegen. Darauf könnten z.B. Fotos von den aktuellen Schulsanis gezeigt werden, Bilder von Übungen, die Einsatzstatistik des letzten Jahres, ein Bericht über den Besuch der Rettungswache etc. Ihre Schulsanitäter haben sicherlich auch gute Ideen dazu...
  • Gestalten Sie mit Ihren Schulsanitätern eine Internetseite auf der Schul-Homepage oder aber eine ganz eigene Seite, auf die von dort aus verlinkt wird. Diese müssen Sie natürlich aktuell halten, damit sie für den Leser attraktiv ist.
  • Gestalten Sie eine Seite in der Schülerzeitung oder eine eigene Broschüre - mit einer Werbeanzeige, einem Bericht, Fotos etc.
  • Präsentieren Sie sich mit Ihren Schulsanitätern auf Schulveranstaltungen wie dem Schulfest, Weihnachtsbazar, Tag der offenen Tür etc. oder auch ein- bis zweimal während des Schuljahres in den Pausen mit einem Infostand und kleinen Aktionen wie Blutdruck messen, Verbände wickeln, Seitenlage demonstrieren oder einem Fallbeispiel.
  • Nehmen Sie mit Ihrem Schulsanitätsdienst am bayernweiten Aktionstag "Schulsanis - bayernweit" teil. Den Termin finden Sie auf unseren Internetseiten und bekommen Sie rechtzeitig per mail zugeschickt.
  • Schicken Sie Berichte und Fotos von Aktionen und Ausflügen an die örtliche Presse oder laden Sie diese ein (Gerade Schulleiter lieben meist positive Presse für ihre Schule!). Wichtig: Klären Sie zuvor, dass die Eltern minderjähriger Schüler mit Fotos in der Presse einverstanden sind, falls dies nicht bereits durch die Schulleitung für alle Veranstaltungen geregelt wurde.
  • Schicken Sie die Berichte und Bilder auch an den Elternbeirat, den Förderverein, Ihre betreuende Hilfsorganisation, kurz: an alle, von denen Sie Unterstützung bekommen oder sich für die Zukunft erhoffen!

  • Besonders für eine gute Darstellung gegenüber Schulleitung und Kollegen geeignet:

  • Erstellen Sie eine Einsatzstatistik und einen Bericht über die sonstige Arbeit (z.B. absolvierte Ausbildungen/Fortbildungen, Wartung der Erste Hilfe-Kästen an der Schule, Berichte über Gefahrenstellen an der Schule etc.) Ihres Schulsanitätsdienstes am Ende des Schuljahres, damit Kollegen und Schulleitung sehen, was Ihre Schulsanitäter alles leisten.
  • Lassen Sie die Schulleitung die Urkunden für die Ausbildungen, Auszeichnungen oder auch die Ernennung zum Schulsanitäter überreichen, gerne auch im Rahmen einer Schulveranstaltung. Laden Sie sie zu interessanten Terminen wie Übungen, Prüfungen, Ausflügen, Aktionstag etc. ein.